Infos

Wer wir sind

Wir sind Teil der internationalen plonegov.org Community, die sich seit 2007 in über 200 Behörden in 20 Ländern etabliert hat und von ZEA Partners koordiniert wurde.

Es handelt sich dabei um webbasierte Lösungen im Goverment-Bereich auf der Basis der Open-Source Software Plone. Das Projekt wurde seitdem durch eine Reihe von internationalen Auszeichnungen gewürdigt.

 

Anwendernetzwerk PloneGov

Anwendernetzwerke wie PloneGov sind eine viel versprechende Möglichkeit für Unternehmen, öffentliche Institutionen und Non-Profit-Organisationen finanzielles, organisatorisches und technisches Wissen zu bündeln, um gemeinsam Softwaresysteme anzupassen oder zu entwickeln, die optimal auf die professionellen Bedürfnisse der Anwender zugeschnitten sind. Dabei greifen Anwendernetzwerke sowohl auf die Leistungen und Entwicklungsprozesse der Community zurück, als auch auf kommerzielle IT-Dienstleistungen. Anwendernetze kombinieren die starke Stellung des Anwenders als Kunde von individuellen IT-Dienstleistungen mit den finanziellen Vorteilen der Nutzung generischer Open-Source-Software. Anwendernetzwerke treten nach außen als Einkaufsgemeinschaft auf, die gezielt Leistungen und Know-how hinzukauft, und nach innen als Community und Selbsthilfegruppe, die ihr kollektives Know-how zum gemeinen Besten nutzt.

 

eGoverment

Der Bürger hat den Vorteil, dass Informationen der Behörden „rund um die Uhr“ erreichbar sind und auch die Kommunikationsmöglichkeiten erheblich ausgeweitet sind. Für ihn entfallen somit oft zeitaufwändige Wege. Gleichzeitig werden in den Behörden durch diese neuen technischen Möglichkeiten viele Abläufe vereinfacht und oft automatisiert, so dass mehr Kapazitäten für Sonderfälle zur Verfügung stehen, was wiederum dem Bürger zugute kommt. Gleichzeitig wird die Transparenz der Behörde erhöht, da einzelne Bearbeitungsschritte oder Informationswege für den Bürger besser erkennbar werden.

 

Anwender entwickeln für Anwender

Wie die Erfahrung zeigt, erhalten viele Verwaltungen auf dem üblichen Beschaffungsweg oft nicht annäherungsweise, was sie wirklich brauchen, weil ein intensiver Austausch zwischen den vorhandenen Bedürfnissen und einem bereits bestehenden Angebot aus formalen und anderen Gründen nicht stattfinden kann. In der PloneGov Community wird ein anderer Vorgehensansatz verfolgt:

AnwenderInnen entwickeln gemeinsam mit ihren Software-Partnern auf der Basis agiler Programmiermethoden massgeschneiderte Lösungen, deren Quellcode anschliessend auch anderen interessierten Organen kostenlos zur Verfügung steht. Diese optimieren und erweitern bestehende Lösungen gemäss ihren besonderen Bedürfnissen, wobei jeder Auftraggeber nur beisteuert, was er selber unbedingt braucht. So wird Software nicht auf Vorrat, sondern Schritt für Schritt bedarfsgerecht  entwickelt

"Early Adopter"-Prinzip

Dieses Vorgehen beruht auf dem Grundsatz, statt Lizenzgebühren einen aktiven Beitrag in der Form von Geld und / oder Wissen an die (Weiter)-Entwicklung eines Produkts zu leisten. Dabei wird vom fachspezifischen Wissen der jeweiligen Auftraggeber - "Early Adopters" genannt - gezielt Gebrauch gemacht.

Auch in kommerziellen Fachanwendungen ist das Fachwissen eines oder mehrerer Auftraggeber implementiert. Durch den Übergang des Eigentums am realisierten Produkt geht aber die Initiative für das Releasemanagement an den Produkt-Hersteller über. Beim "Early Adopter"-Prinzip erhalten auch spätere  Produkt-Nutzer die Chance, an dessen Weiterentwicklung aktiv mitzuwirken. Dadurch vergrössert sich die Identifikation der Benutzer und Benutzerinnern mit ihrem Produkt.

 

Qualität verbessern

Wie die Erfahrung zeigt, ist die Aussicht auf Qualitätsverbesserung besser, wenn der Quellcode einer Lösung offen liegt und ein durchdachtes Releasemanagementkonzept besteht, an das sich alle Beteiligten halten.

 

Kosten senken

Kurze Amtswege, die Delegation von Befugnissen an die Basis und die Stärkung von Mitwirkungsfunktionen tragen dazu bei, dass der öffentliche Sektor von der Bevölkerung als Dienst an der Allgemeinheit - und nicht als Klüngel, der nur für sich selber schaut - empfunden wird. PloneGov bietet gerade mittelgrossen und kleinen Gemeinden eine kostengünstige, komfortable und leistungsfähige eGovernment-Lösung.

 

Zukunft sichern

Dank lizenzfrei erhältlichem Quellcode fällt es einer Behörde oder Organisation leichter, mit Open-Source Software rasch zu brauchbaren Ergebnissen zu gelangen oder bei Bedarf zu einem anderen Software-Anbieter zu wechseln. Diesem Vorteil steht die Notwendigkeit gegenüber, für ein von allen Beteiligten akzeptiertes und befolgtes Releasemanagement zu sorgen.

AGB